Sturmschäden Steiglberg/ Gunzingerstraße

Einsätze Am Freitag den 18.08.2017 wurden wir per Sirene nach Steiglberg alarmiert um die Straße in Richtung Frauschereck für die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes frei zu machen.
Die schon vorher alarmierte FF-Kobernaußen hatte bereits begonnen die L508 im Bereich der Aussichtswarte in Richtung Frauscherecker-Kreuzung frei zu machen. Gemeinsam arbeiteten wir uns in Richtung Frauschereck vor und beseitigten unzählige umgestürzte Bäume von der Straße.
Die Rettungswagen wurden über Arnberg umgeleitet, da sich in Frauschereck eine halbe Stunde vorher eine Katastrophe ereignet hatte. Bei der Anfahrt Richtung Frauschereck wurde ein im Wald eingeschlossener Autofahrer befreit und sofort mit dem freimachen der Straße begonnen.
Nach Lageerkundung wurde jedoch festgestellt das sich auf den nächsten 500 Meter unzählige Bäume über und auf der Straße befanden die zum Teil sehr gefährlich zu entfernen waren. Da die Umleitung für die Rettungsfahrzeuge bereits am laufen war und diese Aufräumearbeiten Stunden gedauert hätte, wurde die Umleitung aufrecht erhalten und der Einsatz auf diesem Straßenstück abgebrochen.

Von der FF-Kobernaußen wurden die L508 in Richtung Pöndorf frei gemacht und die Gemeinde sperrte die Straße Richtung Frauschereck.

Wir kontrollierten bei der Fahrt nach Lohnsburg noch diverse Straßenabschnitte und mussten im Bereich des "Totenholzen" auf der Gunzingerstraße noch 4 Bäume entfernen, welche den Straßenverkehr blockierten. Anschließend wurden um 01:30 ins Zeughaus eingerückt und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.


Notiz:
Mannschaft: 16 Mann
Fahrzeuge: RLF, KLF-L, KDO, TLF
Einsatzleiter: HBI Markus Reiter